Balkon Kraftwerk geht jetzt bei mir an den Start

Antworten
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 1218
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Balkon Kraftwerk geht jetzt bei mir an den Start

Beitrag von Admin »

Ich habe mir jetzt einen Honymiles 800 Wechselrichter zugelegt, mit nem Honymiles DTU-Lite USB Router. Die SolarPanels 2x 500 Watt sind auch bestellt, sollten Ende Kommender Woche hier aufschlagen. Naja, ich hoffe sie schlagen sanft auf, dass sie nicht kapput gehen :(o): :(o):
Das Netzkabel habe ich auch noch dazu bestellt, das ist leider im Bestellumfang bei meinem Wechselrichter nicht dabei, was ich äusserst Schade finde, weil man ja ohne das Ding nicht in Betrieb gehen kann. Es wäre also wenigstens sinnvoll, bei dem bestellenden nachzufragen, ob er das Kabel nicht auch gleich dazu braucht. Aber wahrscheinlich will man den unschlagbaren Preis anbieten, und dass der Käufer dann was wichtiges nicht dabei hat, merkt er dann schon wenn es zuspät ist. :(o): :(o): dann kam noch der USB - Router Honymiles DTU - Lite dazu. Den braucht man, um die Einstellungen vorzunehmen und wenn alles eingerichtet ist, die Daten zu Stromerzeugungs Daten zu bekommen.

Ich baue sie fürs erste mal an den Balkon. Habe aber eigentlich vor, so im Garten auf gut 2 Meter Höhe an einen für die Sonneneinstrahlung optimalen Platz, in optimaler Ausrichtung zu installieren. Aber das ist jetzt in der Kälte für meine armen Knochen suboptimal. Also erst man die einfache Version, die meine Knochen noch nicht sooo beansprucht, aber auch einigermaßen gut in der Sonne ist. Es werden da dann 1-2 Stunden Sonne am Tag fehlen, aber zum testen und sich zum Thema Schlau machen, reichts fürs erste. Für die richtige Positionierung der zwei Panels verwende ich Inpregnierte Dachlatten, das sollte reichen um sie in einem passenden Winkel zur Sonne zu montieren. Dann haben wir auf der Terasse darunter gleich 4qm mehr Schatten :(oo): Die Schaltung ist recht einfach.

Meine Kosten sind 525,- Euro für die Technik und dazu kommen noch ein paar Impregnierte Dachlatten zur Befestigung, das werden so 50,- Euro sein. Der gesparte Strom wird bei uns so um die 50,- Euro im Monat sein, wenn die Sonne gut scheint. Wir haben einen Verbraucht von mehr als diesen 600 Watt, das heißt, alles was wir damit erzeugen können, geht von unserer Rechnung runter. Beim Balkonkraftwerk bekommt man alles was man erzeugt gut geschrieben was man auch verbraucht. Also in den Std. wo die Sonne gut scheint, erzeuge ich etwa 500-600 Watt und wenn ich das oder mehr verbrauche, muss ich den Erzeugten und auch verbrauchten Strom nicht bezahlen. Wenn ich mehr erzeuge als ich verbrauche, dann bekomme ich dafür nichts. da wir aber eher mehr als 600 Watt verbrauchen, ist das kein Thema. Wir werden in den Sommermonaten damit so um die 30 - 50,- Euro sparen. Wie es dann wirklich ausschaut, auch im Winter, werde ich hier ja bald aufzeigen können.

Servus
Franz :(V):
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 1218
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Re: Balkon Kraftwerk geht jetzt bei mir an den Start

Beitrag von Admin »

Es sind alle Teile angekommen. Am Wochenende wollen wir alles montieren. Wir haben uns jetzt doch für eine Montage am Balkon entschlossen, da dieses Teil im Garten zu viel im Weg stehen würde. Da gibt es etwas weniger Ertrag, aber ich hoffe es rentiert sich trotzdem. Wir werden sehen. Ich denke am Sonntag kann ich den Betrieb der Anlage melden. :(V):

Das Material für die Installation ist jetzt doch teurer geworden als geplant, weil die Montage am Balkon jetzt keine Übergangslösung ist, sodern die Dauerlösung. Daher möchte ich jetzt die Panels mit der Haltekonstruktion gleich als erweitertes Sonnendach auf der Terasse Nutzen. Also eine weitere Ausladung als zuerst geplant. Da ist jetzt nichts mehr mit Dachlatten für 50,- Euro, sondern Material für etwa 160,- Euro.

Den Rest später, wenn die Anlage in Betrieb ist.

LG
Franz
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 1218
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Re: Balkon Kraftwerk geht jetzt bei mir an den Start

Beitrag von Admin »

Balkonkraftwerk läuft seit heute Mittag. Leider kann die DTU keine Verbindung zum Wechelrichter aufbauen.

Aber OK, wir erzeugen Strom. Da wir einen neuen Zähler haben, bekommen wir den Watt - Verbrauch angezeigt. So hatten wir heute schon etwas mehr als 600 Watt ohne das Balkonkraftwerk, und mit den Balkonkraftwerk tatsächlich nur noch 40 Watt verbaucht!! Da hatten wir gerade man volle Sonne. Und da wir mit den zwei Panels bis zu 1000 Watt zum Wechelrichter bringen, hatten wir offenbar auch gleich mal 600 Watt eingespeist und selber verbaucht. :(oo): :(oo): Also Rückspeisung habe ich am Zähler keine gesehen. Die ist weiterhin noch auf Null. Aber wir sehen, es läuft. Morgen mache ich mal ein Bild von dem Ding. Wir haben die Panals nicht an die Balkonbrüstung gehängt, sondern mit massiven Balken von unten gestützt.

So haben wir jetzt auch gleich 1 Meter x 4 Meter (zwei Panels nebeneinander) mehr Sonnenschutz auf der Terasse. :(oo): Ich denke, es rentiert sich bei den Panels ein paar Euros mehr zu investieren, denn man hat ja selten volle Sonne. Und wenn man Panels für 1000 Watt hat, dann ist man bei etwas sparsammer Sonne schneller mal bei 600 Watt, wo man bei 2x300 Watt Panels wahrscheinlich nur 300-400 Watt erzeugen würde. Da wir auch ohne die Poolpumpe noch 600 - 800 Watt Verbrauch haben, nutzen wir die 600 Watt meistens noch voll aus. Also, ich denke 50,- Euro im Monat sparen, sollte damit zu schaffen sein.
.
BalkonkraftwerkHM800.jpg
BalkonkraftwerkHM800.jpg (402.56 KiB) 1613 mal betrachtet
Den Kabelsalat muss ich noch ein wenig aufräumen, ich habe gestern nur schnell zusammengesteckt, um zu sehen ob es läuft. Habe gerade nach dem Foto wieder geschaut, was der Stromzähler sagt. Und der meinte 250 Watt verbraucht, obwohl ich den um diese Zeit üblichen Stromverbraucht von 700-800 Watt habe. Also 500 Watt gespart, das ist ok.
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 1218
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Re: Balkon Kraftwerk geht jetzt bei mir an den Start

Beitrag von Admin »

Inzwischen habe ich die Kabel schööön aufgeräumt. Jetzt gefallt mir das. Da ist aus der Sicher wie am Bild, nichts mehr von den Kabels zu sehen und der Wechselrichter ist befestig. Alles suuuuper. Ich bin zufrieden mit mir.

Habe auch gerade wieder mal geschaut, wieviel Watt wir gerade verbrauchen. Und war wieder, einmal mehr überrascht. Da waren gerade mal 270 Watt, wo bestimmt 600 - 700 Watt echter Verbrauch waren.

Franz :O:
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 1218
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Re: Balkon Kraftwerk geht jetzt bei mir an den Start

Beitrag von Admin »

So, jetzt habe ich noch den Kabelhaufen aufgeräumt. Somit bin ich draußen fertig. Eine funktionierende DTU habe ich noch nicht, eine Reaktion vom Händler auf mein Anschreiben auch nicht. Wenn ich heute keine Reaktion bekomme, bekommt der Händler meine Reaktion auf seine unschöne Verkaufstaktik, altes Zeug beim Kunden zu entsorgen. Ich habe das ja bei Ebay gekauft und noch nicht bewertet, weil ich damit warten wollte, bis ich es benutze. Man sieht, das war richtig so. Wenn man etwas bekommt und gleich bewertet, schreibt man ja nur eine Bewertung für die schöne Schachtel, inder das Teil kommt.

Franz

Hier die fertige Montage der Anlage.
.
BalkonkraftwerkHM800_fertig.jpg
BalkonkraftwerkHM800_fertig.jpg (444.03 KiB) 1589 mal betrachtet
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 1218
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Re: Balkon Kraftwerk geht jetzt bei mir an den Start

Beitrag von Admin »

Ich weiß jetzt was bei mir falsch gelaufen ist. Ich habe die DTU ja eingerichtet, als die Panels und der Wechselrichter noch nicht aufgebaut waren. Ich wollte damit schon den Teil einrichten, dass ich dann nach dem Aufbau des Balkonkraftwerkes am nächsten Tag, gleich komplett bin. Ich nehme an, das ist keine Gute Idee gewesen. Denn ich konnte nach der DTU Einrichtungsanleitung dann keinen automatischen Kontakt zum Wechselrichter bekommen, weil es den noch nicht gab. In der Anleitung war auch erst der Wechselrichter und die Panels aufgebaut, dann das Netzkabel verbunden und DANN die DTU App. eingerichtet.

Ich habe es aber jetzt geschafft, die Verbindung nachträglich herzustellen. Wenn man die App startet, kommt man zur Auswahl der eingerichteten Balkonkraftwerke. Bei DTU - Lite bis zu 4 Stück. Da wählt man das Kraftwerk aus. Dann sieht man unten links den Button für die Übersicht der Werte. Der nächste Button ist die Diagramm Ansicht. Der dritte ist die Auswahl der Paneldaten. Der vierte und letzte Button rechts, sind die vier kleinen Kacheln, für Einstellungen. da geht man drauf, dann bekommt man oben links:
Anlagendaten
Geräteliste
Leistungsanpassung
Anlagenerlös
Da geht man auf "Geräteliste". Da werden die Seriennummern der Hoymiles800 WR angezeigt. Bei mir natürlich nur einer, weil ich nur einen von vier möglichen eingerichtet habe. Also wählt man den einzigen WR aus, den man da eben hat.
dann werden die Anlagendaten angezeigt, Und man kann die Buttons "Einschalten, Auschalten, Neustart, Ersetzen, Löschen, auswählen. Da habe ich "Einschalten" genommen, dann war der WR endlich mit meiner DTU verbunden. Nachdem ich dann den Kontakt zum WR hatte, konnte ich auch gleich an dem Menüpunkt "Leistungsanpassung" auf 75% einstellen, dass ich maximal die 600 Watt erzeuge und nicht mehr die 800 Watt.

Also ist der Hinweis in der Anleitung des WR - Hoymiles800 falsch, wo behauptet wird, dass beim neuen WR nur mit der DTU - Lite Verbindung aufgenommen werden kann, wenn deren SerienNummer mit 10D6xxxxxxxx beginnt. Das hat dazu geführt, dass ich nicht weiter nach MEINEM Fehler gesucht habe, weil das natürlich erklärte, warum ich keine Verbindung zum Wechselrichter bekomme.

JA, DAS WAR ABER FALSCH, wie ich jetzt eindeutig sehe. Ich habe Kontakt zu dem neuen Hoymiles800 Wechsrichter mit der DTU - Lite, obwohl deren Seriennummer mit 4111xxxxxxxx beginnt !!
So kann eine von den Chinesen ins Deutsche übersetzte Bedienungsanleitung für große Verwirrung sorgen. :O:

Hier ist der Auschnitt aus der Anleitung, der def. falsch ist:
.
Hoymiles800_Bedienung.jpeg
Hoymiles800_Bedienung.jpeg (51.52 KiB) 1572 mal betrachtet
Servus
Franz
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 1218
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Re: Balkon Kraftwerk geht jetzt bei mir an den Start

Beitrag von Admin »

Heute hatte ich 6 Std. brauchbare Sonne. Ich denke das ist für einen Novembertag schon ganz brauchbar. Eingebremst auf 600 Watt ist natürlich nicht sooo viel zu erzeugen. Von 9:30 bis 16:00 Uhr waren die schlechtesten Werte 250 Watt. Von 11:30 - 15:30 Uhr waren es 600 Watt. Ab Januar soll man ja auf 800 Watt gehen können. Die hätte ich von 11:30 - 15:30 gehabt, wenn ich nicht auf 600 Watt begrenzen müßte. Ist schon ein Witz, da ist die Energie knapp, aber man lässt es nicht zu, dass man mit einem 800 Watt Balkonkraftwerk auch diese 800 produziert. Aber OK, wenn das ab Januar OK ist, dann bringen wir diese Zeit auch noch vorbei. :)

Ich freue mich schon auf dem Sommer. 8-10 Std. mit bis 800 Watt, das ist dann nochmal ne Ansage. :(oo): Da sollten dann Monatlich 50,- Euro plus als Ersparnis locker möglich sein. :oo:

Grüße aus dem schönen Ohlstadt!
Franz
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 1218
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Re: Balkon Kraftwerk geht jetzt bei mir an den Start

Beitrag von Admin »

Also in diesen Grauen Tagen die wir jetzt dauernd haben, können wir froh sein wenn wir pro Tag soooo 0,3 - 0,9 KWh erzeugen. Da ist nichts zu verdienen. Wenn man die Sonne ungehindert eine halbe Stunde Scheinen kann, haben wir schon auch mal Vollgas, also 600 Watt, aber dann ist auch schon wieder die nächste Wolke da, die dafür sorgt, dass der Wert wieder mehr in Richtung Null geht.

Jetzt waren die Panels auch noch mit 50cm Schnee abgedeckt, aber am Balkon kommt man wenigstens gut zum freiräumen hin. :(V):
Da habe ich mir so nen "Wasserschieber" geholt, also das breite Ding mit der Gummilippe, damit ist in 5 Min. wieder alles blitzblank und die Sonne kann wieder, wenn sie will. :(oo):
Antworten

Zurück zu „Hardware / Schaltungstechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste