Mein mobiler Arduino-Koffer

Fertige Geräte mit Bilden, Schaltungen, Programmen vorstellen.
Antworten
Benutzeravatar
ingo46
Beiträge: 42
Registriert: So 28. Jun 2020, 09:07
Kontaktdaten:

Mein mobiler Arduino-Koffer

Beitrag von ingo46 »

Starten möchte ich zunächst mal nur mit einem Bild:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Franz54
Beiträge: 43
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 10:12
Wohnort: 82377 Penzberg
Kontaktdaten:

Re: Mein mobiler Arduino-Koffer

Beitrag von Franz54 »

Ahhh ja, so hat man alles mögliche dabei :) Breadboard, Nano, Uno, Mega, 2x DC/DC Regler, I2C - LCD Display 4x20, und USB Buchsen. Die drei Teile unter dem Nano kann ich nicht erkennen.

Franz

Benutzeravatar
ingo46
Beiträge: 42
Registriert: So 28. Jun 2020, 09:07
Kontaktdaten:

Re: Mein mobiler Arduino-Koffer

Beitrag von ingo46 »

Das sollten LED, Taster, Summer sein (aber auf dem Bld sind 2 LED und Summer gesteckt). Bei den Spannungsreglern ist einer ein Stepdown (für 1 - 12 Volt) der andere ein Stepup (für 12 -28 Volt).
Die Spannungsversorgung erfolgt über ein 12 Volt Schaltnetzteil.

Ingo

Benutzeravatar
ingo46
Beiträge: 42
Registriert: So 28. Jun 2020, 09:07
Kontaktdaten:

Re: Mein mobiler Arduino-Koffer

Beitrag von ingo46 »

hier ist die Grundplatte, auf der alles aufgebaut ist: (ich kann auch die entsprechen Fäsdateien zur Verfügung stellen!)

Uno, Nano und Breadboard können, je nach Anwendung, gestauscht werden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Franz54
Beiträge: 43
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 10:12
Wohnort: 82377 Penzberg
Kontaktdaten:

Re: Mein mobiler Arduino-Koffer

Beitrag von Franz54 »

Ich wollte mir mal so einen Koffer bauen, indem ich auch eine Platte eingebaut hätte, auf der man bis zu 10 stück 16 polige Dil Sockel mit IC Auswurf Vorrichtung hat, die man dann mit Steckdrähten verbinden kann. Dann noch ein paar LEDS die man auch mit dem Steckkabeln verbinden kann, 2-4 Siebensegment Anzeigen die man auch über Steckdrähte mir der Schaltung verbinden kann. Ein paar Taster und ein paar Schalter. Ein Netzteil, und schon kann man digitale Schaltungen zum Test aufbauen. Wir hatten früher mal sowas von ITT. Das Ding hat vor 25 Jahren schon 2000,- DM gekostet :-)) Damit haben wir in der Entwicklung auch oft mal Schaltungen testweise aufgebaut. Und sowas wollte ich mir auch in so einen flachen großflächigen Koffer reinbauen. Aber man braucht natürlich kaum noch digitale IC´s ausserhalb der Controller. Ich habe das Vorhaben dann wieder fallen lassen,weil ich gefürchtet habe, dass es nur ein Staubfänger wird, den ich gar nicht mehr benötige. Kleine Schaltungen kann man ja heute auf dem Breadboard aufbauen. Und größere braucht man nicht mehr.

Franz

Antworten

Zurück zu „Fertige Projekte Vorstellen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast